Matt Damon

Matt Damon

Für Matt Damon ist das Schauspielen wie der Pinsel für Picasso. Mit einem großen Unterschied: Damons Marktwert steigt bereits zu Lebzeiten, und das bereits in  jungen Jahren.

 

Matt Damon

Geburtsdatum: 08.10.1970
Geburtsort:
Cambridge, Massachusetts, USA
Auszeichnungen: Oscar (1998), Golden Globe (1998), BSFC Award (1998), Blockbuster Entertainment Award (1999), Silberner Bär (1998), Empire Award (2005), u.a.

Bekannteste Filme:
Good Will Hunting (1997)
Der Soldat James Ryan (1998)
Der talentierte Mr. Ripley (1999)
Ocean's Eleven (2001)
Die Bourne Identität (2002)
The Brothers Grimm (2005)
Departed - Unter Feinden (2006)
True Grit - Vergeltung (2010)
Promised Land (2012)
Elysium (2013)
Monuments Men - Ungewöhnliche Helden (2014)
Interstellar (2014)
Der Marsianer (2015)

Der talentierte Mr. Damon

Gewissermaßen als Greenhorns betraten Matt Damon und Ben Affleck das hollywoodsche Establishment, das primär die eingeschworenen Altmeister der Branche bildeten. Das mit sieben Oscars nominierte und letztendlich mit zwei Goldstatuetten ausgezeichnete Drehbuch-Debüt von Damon und Affleck, "Good Will Hunting" schlägt 1997 ein wie ein gigantischer Meteorit auf die Erde. Ohne Vorwarnung, denn die bis dato noch weitgehend unbekannten Schauspieler Damon und Affleck dienten dem Film weder als Hauptakteure noch als Drehbuchautoren als Zugpferde. Bekannte Namen wie Robin Williams und Regisseur Gus Van Sant waren es, die ein interessiertes Publikum in die Säle lockten. Und der Film kam an. Die Story und die Darsteller wirkten echt und überzeugten ein breites Publikum. Ein Meisterwerk, das beinahe zehn Jahre in Damons Kopf und Schublade herumspukte, bis es seinen Weg auf die Leinwand fand.

Entstanden ist die Idee zu "Good Will Hunting" während Matts Zeit auf der Uni. In Harvard studierte er Literaturwissenschaften, wo er für die Englischstunden ein Drehbuch verfassen sollte. Doch seine Ambitionen, Schauspieler zu werden, die ihn schon als Kind vor die Kameras trieben, stellten Matt vor die Wahl: entweder Uni oder Film.

Er entschied sich dafür, nach Los Angeles zu gehen und sich der Schauspielerei zu widmen. An seiner Seite: sein Sandkastenkumpel Ben Affleck. Aber auch die beiden Freunde mussten den obligatorischen Berg eines jeden jungen Schauspielers erklimmen: unzählige Castings, kleine Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen, bis hin zur gefürchteten Pause, von der niemand weiß, ob sie irgendwann wieder endet. Die kam 1993, jenem Jahr, in dem sich Matt wieder an sein unfertiges Script in seiner Schublade erinnerte. Er zeigte es Ben, und die beiden beschlossen, das Drehbuch zu Ende zu schreiben. So entstand aus der ursprünglichen Idee eines Thrillers, das famose Drama "Good Will Hunting". Ben Afflecks Kontakte zu Kevin Smith, einem wahren Multitalent, der Cutter, Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller in Personalunion vereinbart, brachte den Stein ins Rollen. Smith legte das Script Harvey Weinstein, dem Mitbegründer von Miramax vor, der dem ganzen Projekt seinen Glauben schenkte. Planung, Realisierung, Erfolg.

Drei Jahre vor dem Millennium wurden die Busenkumpels Damon und Affleck als neue Stars in Hollywood gehandelt. Fortan ging es Schlag auf Schlag für die Vorzeige-Buddys. Zwar gehen sie vor der Kamera inzwischen getrennte Wege, doch damit ergänzen sie sich wiederum. Affleck setzt ganz gezielt auf große Geschütze wie "Armageddon" oder "Pearl Harbor", um mit seinem erreichten Leading-Man-Status die Finanzierung eigener Projekte zu gewährleisten. Damon hingegen perfektioniert seine Charakterrollen in Liebhaberstücken wie Robert Redfords "Die Legende von Bagger Vance" oder Billy Bob Thorntons Neo-Western "All die schönen Pferde". Doch auch gemeinsam stehen die beiden ab und an vor der Kamera, wie in der Komödie "Hilfe, ich habe ein Date" und danach in "Jersey Girl". Doch vergleicht man ihre Filmografien, bemerkt man schnell, dass Matt das glücklichere Händchen hatte - allein schon durch die "Bourne"-Trilogie und auch mit "Ocean's Eleven", von dem es mittlerweile auch schon zwei Fortsetzungen gibt.

Zwischendurch konnte man Herrn Damon in "Syriana", "The Departed" und auch "Der gute Hirte" bewundern und erneut in der Rolle des "Jason Bourne". 2008 sah man ihn in "Che: Part Two" und hörte ihn in der Orignal-Fassung von "Ponyo - Das grosse Abenteuer am Meer. Ein Jahr danach war er "Der Informant!" und verkörperte in "Invictus - Unbezwungen" ein Rubgy-Spieler. 2010 drehte er gleich drei Filme ab: "Green Zone", "Hereafter - Das Leben danach" und "True Grit - Vergeltung". 2011 war er in "Wir kaufen einen Zoo", "Margaret ", "Contagion " und "Der Plan" zu sehen. 2012 folgte "Promised Land " und 2013 war Matt Damon in dem Science Fiction-Film "Elysium" im Kino vertreten. 2014 arbeitete er erneut mit George Clooney zusammen m Film "Monuments Men - Ungewöhnliche Helden". In Christopher Nolans "Interstellar" hatte er einen kleinen Auftritt. Die große Hauptrolle kommt aber erst 2015. In "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" strandet Matt Damon allein auf dem Mars und muss dort gegen die widrigen Bedingungen ankämpfen bis Hilfe kommt.

Über das Privatleben des 37-jährigen ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt. "Ich halte es mit Jack Nicholson, der mir folgenden Rat gab: 'Junge, erzähl’ keinem, was du nach Feierabend treibst, und alle werden dich Jahrzehnte lang interessant finden’". Mit Winona Ryder bildete der Frauenschwarm drei Jahre lang ein Paar, bis er diese Gerüchten zufolge für seine "All die schönen Pferde"-Partnerin Penelope Cruz in die Wüste schickte. Wie allgemein bekannt, war die ja danach eine Zeit lang mit Tom Cruise liiert. Nach ihrem Auftritt als Pärchen in "Bourne Identität" sagte man Matt sogar eine Affäre mit Franka Potente nach, doch ist der geheimnisvolle Blondschopf offiziell in festen Händen. Seit Ende 2005 ist Matt nun aber mit Luciana Barroso verheiratet und sie haben bereits drei gemeinsame Kinder.

Share on Myspace

Adventskalender

Stars

Robert Downey Jr.
Robert Downey Jr.

Viele Hürden hat Robert Downey Jr. überwunden: Drogen, Gefängnis, Entzug - jetzt geht seine Karriere steil bergauf.


Weiterlesen...
Ryan Reynolds
Ryan Reynolds

Ryan Reynolds bewährt sich als einer der gefragtesten Hauptdarsteller in Hollywood. Mühelos wechselt er zwischen dramatischen, komischen und Action-Rollen – seine Filmografie bekommt dadurch...


Weiterlesen...

Stars - Teil 2

Andrew Garfield
Andrew Garfield

Die Rolle des Spider-Man machte Andrew Garfield weltberühmt, doch der junge Schauspieler kann mehr als auf Häuser klettern.


Weiterlesen...
Mark Wahlberg
Mark Wahlberg

Mark Wahlberg hat bereits eine bewegte Karriere hinter sich. Als Jugendlicher geriet er immer wieder in Konflikt mit dem Gesetz bis er sein Leben radikal änderte und erst zum Hip-Hop- und dann...


Weiterlesen...
Tom Cruise
Tom Cruise

Tom Cruise gehört zu den Top-Stars in Hollywood. "Mein Name ist so etwas wie ein Qualitätssiegel!", behauptet der Schauspieler voller Überzeugung. Der Erfolg gibt ihm recht.

...
Weiterlesen...
Michael Fassbender
Michael Fassbender

"X-Men: Erste Entscheidung" machte ihn weltberühmt, doch Michael Fassbender hat schon vorher bewiesen, dass er zu den talentiertesten Darstellern gehört.


Weiterlesen...
Shailene Woodley
Shailene Woodley

Die junge Schauspielerin war bereits für den Golden Globe nominiert und wirkt jetzt bei verschiedenen Jugendbuchverfilmungen mit.


Weiterlesen...
Will Smith
Will Smith

Was für eine Karriere: Erst feierte Will als Rapper "Fresh Prince" Erfolge, dann machte er als "Prinz von Bel Air" das Fernsehen unsicher und mittlerweile gehört er als "Man in Black" zur...


Weiterlesen...
Tim Roth
Tim Roth

Tim Roth schaffte den Sprung von London nach Hollywood und gehört spätestens seit "Reservoir Dogs" zu den ganz großen Namen in der Traumfabrik.


Weiterlesen...
Brad Pitt
Brad Pitt

Brad Pitt ist nicht nur einer der beliebtesten und bekanntesten Schauspieler unserer Zeit, sondern mit seiner Produktionsfirma Plan B Productions auch als Filmproduzent höchst erfolgreich.


Weiterlesen...