5G kommt!

Wo bleibt die eSIM?

5G kommt! In Berlin werden derzeit Anwendungen im Live-Betrieb mit bis zu 2 Gigabit pro Sekunde getestet.

 

Die Telekom startet die nächste Generation Mobilfunknetz

Wohin man derzeit in der Welt auch schaut, die Gesellschaft wirkt gespalten. Und das nicht unbedingt politisch: Dem Wunsch nach Entschleunigung steht häufig deren Verneinung gegenüber. Vor allem im Computerbereich, Internet und bei der Mobiltelefonie ist der Ruf nach mehr Geschwindigkeit allgegenwärtig. Diesen hat die Deutsche Telekom AG bereits vor Jahren vernommen und machte im Oktober 2017 prompt einen großen Schritt in Richtung 5G-Standard: Das Unternehmen hat erste Mobilfunkstandorte mit Gigabit-Datenraten in Betrieb genommen. Die Telekom positionierte vier Funkzellen in Berlin, wo jetzt rechnerisch Datenübertragungsraten von bis zu 2 GBit/sec möglich sind. Die Reaktionszeit beträgt dabei gerade einmal drei Millisekunden.

Mit "5G New Radio" nutzt der magentafarbene Riese bereits aktiv den zukunftsträchtigen Funkstandard, der mit 4G/LTE-Technologie kombiniert wird. Kernpunkt von 5G ist eine Antennentechnik namens „Massive MIMO“ (steht für "Mehrfacher Input / Output"), mit der die Anzahl von Sende- wie Empfangsantennen erhöht und damit das Frequenzspektrum sehr effizient genutzt wird.

Konkurrenz ist auch schon da: Parallel zur Telekom brachte der Netzbetreiber Vodafone die ersten Gigabit-Stationen ans Netz: Aktuell in Düsseldorf und Berlin - Hannover und Hamburg sollten bis Ende des Jahres folgen.

Zum weltweiten Standard könnte 5G bis zum Jahr 2020 werden. Dank extrem hoher Bandbreite und Reaktionszeit – die programmierbaren, softwaregesteuerten und gemanagten Netzen zu Gute kommen dürfte - wird die Technologie zum Beispiel Live-Übertragungen von Ultra HD-Videodaten oder den Austausch von Informationen in Echtzeit ermöglichen.

Letztlich vielleicht doch irgendwie ein Weg zur Entschleunigung…

Share on Myspace

Mobile

Fantec Limbo
Fantec Limbo

Mit dem LIMBO bietet FANTEC ein hochwertiges Smartphone zu günstigem Preis.


Weiterlesen...
5G kommt!
Wo bleibt die eSIM?

5G kommt! In Berlin werden derzeit Anwendungen im Live-Betrieb mit bis zu 2 Gigabit pro Sekunde getestet.


Weiterlesen...
Lenovo Moto C
Lenovo Moto C

Bitte einmal alles, aber günstig: Das "Lenovo Moto C" ist erschwinglich und bietet technisch, was wichtig ist.


Weiterlesen...
Fantec Boogy
Fantec Boogy

Android 7 Smartphone, mit großem Bildschirm und top Preis-Leistungs-Verhältnis.


Weiterlesen...
LG Q6
LG Q6

Das LG Q6 verbindet XXL Features mit High-End Design.


Weiterlesen...
Wo bleibt die eSIM?
Wo bleibt die eSIM?

Es gibt sie schon lange, aber keiner kennt sie: Die eSIM. Dass die eSIM auf sich warten lässt, stört nicht jeden. Denn die Technik gäbe den Anbietern mehr Macht...


Weiterlesen...
HTC U11
HTC U11

Das HTC U11 ist nicht nur auf dem Bildschirm fixiert. Haptische Elemente im Gehäuse erleichtern das Bedienen mit einer Hand.


Weiterlesen...
Nokia 3310
Nokia 3310

Alles auf Anfang: Das Nokia 3310 ist kein Smartphone. Es handelt sich vielmehr um die optisch aufgefrischte Neuauflage eines Klassikers aus dem Jahr 2000, als man so etwas "Handy" nannte.


Weiterlesen...