Border

Border

"Border" ist so mutig und so finster wie ein Märchen nur sein kann. Regisseur Ali Abbasi begeistert mit einer phantastischen Geschichte, die so behutsam wie berührend Grenzen sprengt. Zwischen Identität und Selbstbestimmung gelingt ihm eine hinreißende Fabel, deren raue Magie die Zuschauer gefangen nimmt.

 

Border Plakat

Verkaufsstart: 16.08.19
Kinostart: 11.04.19
Genre: Fantasy
FSK: 16
Laufzeit: 110 Min.
Regie: Ali Abbasi
Drehbuch: -
Darsteller: Eva Melander, Eero Milonoff, Jörgen Thorsson, Ann Petrén, Sten Ljunggren, Kjell Wilhelmsen, Rakel Wärmländer, Andreas Kundler, Matti Boustedt, Tomas Åhnstrand, Josefin Neldén, Henrik Johansson
OT: Border (SW/DK 2018)
Verleih: Wildbunch

Die Gefühle erwittert

Die Grenzbeamtin Tina ist eine bemerkenswerte Erscheinung. Ihr seltsam geschwollenes Gesicht, ihr bohrender Blick und ihre körperliche Kraft verleihen der jungen Frau etwas Animalisches. Tina hat zudem eine besondere Fähigkeit: Sie kann Angst, Scham und Wut anderer Menschen wittern. Ihr Talent macht sich der schwedische Grenzschutz erfolgreich zunutze, um Kriminelle aufzuspüren. Dennoch fühlt sich Tina seltsam fremd unter ihren Mitmenschen und lebt einsam und naturverbunden als Außenseiterin in den Wäldern. Doch dann begegnet sie Vore, der ihr auffallend ähnlich sieht und bei dem ihre Begabung an ihre Grenzen stößt. Tina ahnt, dass Vore etwas zu verbergen hat. Und doch, unbefangen, wild und erstaunlich frei, wirkt Vore ungemein anziehend auf sie. Tina spürt bei ihm eine Vertrautheit, die ihr bisher fremd war. Als die beiden sich näherkommen, offenbart Vore ihre mystische Herkunft. Aber dieses Wissen bringt nicht nur neue Freiheiten, sondern auch unbequeme Herausforderungen mit sich, denen sich Tina stellen muss.


Border feierte seine Weltpremiere in der Reihe "Un Certain Regard" bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes, wo er den Hauptpreis erhielt. Das Drehbuch stammt vom schwedischen Schriftsteller John Ajvide Lindqvist ("So finster die Nacht"). Beim Europäischen Filmpreis 2018 wurde Peter Hjorth für die Visual Effects ausgezeichnet. BORDER ist neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen auch der schwedische Kandidat im Rennen um eine Oscar®-Nominierung als Bester nicht-englischsprachiger Film.

Share on Myspace

Highlights

Mina und die Traumzauberer [04.06.20]
Mina und der Traumzauberer

Träume haben die Macht, Menschen zu verändern. "Mina und die Traumzauberer" wollen dies einsetzen, um die Realität zu verändern. Doch ob das wirklich eine gute Idee ...


Weiterlesen...
Monos - Zwischen Himmel und Hölle [04.06.20]
Monos - Zwischen Himmel und Hölle

"Monos - Zwischen Himmel und Hölle" – Die zeitlose Geschichte eines von jeglicher Zivilisation abgeschnittenen Rebellentrupps – Codename: Monos – der sich seine eigene ...


Weiterlesen...
Nationalstrasse [11.06.20]
Nationalstrasse

"Nationalstrasse" ist eine sowohl belebende als auch bittere Vermessung jenes Abgrunds, der sich in der viel beschworenen Spaltung der Gesellschaft aufgetan hat.


Weiterlesen...
Die Misswahl [11.06.20]
Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution

"Die Misswahl" – Die Welt feiert die schönsten Frauen aller Länder und die ausschließlich männlich besetzte Jury bewertet deren Auftritte in Abendkleidern und ...


Weiterlesen...
TakeOver - Voll vertauscht [25.06.20]
TakeOver - Voll vertauscht

"TakeOver - Voll vertauscht" – Ein kurzer Blick auf den anderen reicht, und das Leben von Danny und Ludwig ist völlig auf den Kopf gestellt. Nachdem die Erkenntnis ...


Weiterlesen...
Berlin Alexanderplatz [25.06.20]
Berlin Alexanderplatz

"Berlin Alexanderplatz" von Qurbani ist einem Drama von visueller und emotionaler Wucht, das lange nachwirkt.


Weiterlesen...

You can play best online casino canada sites. Check this site to find bitcoin casino sites. Visit this site to play aus casinos online.